Zeittafel Ignatius von Loyola

IHS  
Allgemeine Zeitgeschichte Ignatius von Loyola
1491 Fernando und Isabel Könige in Aragón und Kastilien.

1492 Der aus Valencia stammende Rodrigo Borja zum Papst gewählt: Alexander VI.

Eroberung von Granada und Beendigung der islamischen Herrschaft auf der iberischen Halbinsel.

Juden, die nicht das Christentum annehmen, werden aus Spanien vertrieben.

Kolumbus entdeckt Amerika.

1504 Königin Isabel von Kastilien stirbt.

1491 Iñigo in Loyola geboren.
  1506 Iñigo kommt als Page nach Arévalo an den Hof von Juan Velázquez de Cuellar.
1512 Beginn des V. Laterankonzils.

1515 Teresa von Avila geboren.

François I. König von Frankreich.

1515 Iñigo in Azpeitia angeklagt wegen eines Deliktes in der Karnevalszeit.
1516 König Fernando von Aragón stirbt. Karl von Habsburg wird zum König aller spanischen Reiche und Kolonien ernannt.  
  1517 Nach dem Tod von Juan Velázquez de Cuellar tritt Iñigo in den Dienst des Vizekönigs von Navarra, Antonio Manrique de Lara.
1519 Karl wird zum deutschen Kaiser gewählt.

Comuneros-Aufstand in Kastilien.

1520 Luther bricht mit Rom. Exkommunikationsbulle Exsurge Domine.

1521 Papst Hadrian VI.

João III. König von Portugal.

Reichstag zu Worms.

1521 Iñigo wird bei der Belagerung von Pamplona verwundet. Krankenlager in Loyola.

1522 24. März Nachtwache in Montserrat; danach bis Februar 1523 Aufenthalt in Manresa.

1523 Rom- und Jerusalemfahrt.

1524 Bauernkrieg.

Schlacht bei Pavia. Sieg Karls V. über François I.

1524/25

Lateinstudium in Barcelona

1526 Kontroverse Erasmus von Rotterdam / Martin Luther. 1526 Studium in Alcalá. Erster Inquisitionsprozeß.
1527 Eroberung Roms durch die Truppen Karls V.

(sacco di Roma).

1527 Zweiter und dritter Prozeß; Übergang zum Studium nach Salamanca. Vierter Prozeß.
1528 Tod Albrecht Dürers, Matthias Grünewalds und Macchiavellis.

Belagerung Wiens durch die Türken.

1528 Übergang zum Studium nach Paris.

1530 Reichstag zu Augsburg. Confessio Augustana.

1531 Henry VIII. von England bricht mit Rom.

Pizarro erobert Perú.

Wahl Ferdinands zum König der Römer.

1536 Papst Paul III.

Tod von Erasmus von Rotterdam.

1529 Erste Reise nach Flandern. Beginn des Philosophiestudiums.

1530 Zweite Reise nach Flandern.

1531 Dritte Reise nach Flandern und London.

1532 Bakkalaureus in Philosophie.

1533 Lizentiatsexamen in Philosophie.

1534 Magister in Philosophie. Gelübde der Gefährten auf dem Montmartre.

1535 Verteidigung vor dem Inquisitor. Ignatius reist in seine Heimat.

1536 Ignatius in Venedig.

1537 Erlaß von François I. zur Bekämpfung der Protestanten. 1537 Weg der Gefährten nach Rom; Priesterweihe in Venedig. Aufenthalt in Vicenza. Prozeß in Venedig. Vision von La Storta.

1539 Jean Calvin veröffentlicht die Institutio religionis christianae.
1538 Verfolgung und Prozeß in Rom; die Gruppe stellt sich dem Papst zur Verfügung. Ignatius feiert seine erste heilige Messe.

1539 Paul III. approbiert die "Formula Instituti".

1540 Francisco Javier nach Indien. Bestätigung der Gesellschaft Jesu durch die Bulle "Regimini militantis Ecclesiae"

1545 Eröffnung des Konzils von Trient.
1541 Ignatius wird zum General gewählt. Beginn der Ausarbeitung der Satzungen der Gesellschaft Jesu.

1544 Geistliches Tagebuch.

1546 Am 18. Februar stirbt Luther.

1547 Schlacht bei Mühlberg: Niederlage der protestantischen Fürsten.

1546 Peter Faber stirbt.

1547 Juan de Polanco wird Sekretär von Ignatius.

1548 Gründung des Oratoriums durch Filippo Neri.

1551 Beginn des Römischen Kollegs. Zusammenkunft zur Beratung über die Satzungen.
1552 Unterbrechung des Konzils von Trient. 1552 Gründung des Germanischen Kollegs.
1553 Michel Servet wird in Genf verbrannt. 1553 Ignatius beginnt seinen "Bericht des Pilgers".
1554 Mary Tudor heiratet Felipe, den spanischen Prinzen und Thronerben der spanischen Reiche.

1555 Giovanni Pietro Carafa als Papst Paul IV.

Religionsfriede von Augsburg.

1555 Fortsetzung des "Berichts".
1556 Abdankung Karls V.; Felipe König der spanischen Reiche und Ferdinand deutscher Kaiser. 1556 Ignatius stirbt.

1595 Seligsprechungsprozess beginnt.

1609 Seligsprechung durch Paul V.

1622 Heiligsprechung durch Gregor XV.