Betrachtung und Gebet zum 14. Sonntag im Lesejahr C 2016 (Lukas)

  • Ort: Kleiner Michel (St. Ansgar), Hamburg
  • Datum: 3. Juli 2016
  • Bibelstelle: Lk - 10,01-12.17-20

Heute haben wir mit allen vier Gottesdienstgemeinden zusammen zum Sommerfest am Kleinen Michel eine Hl. Messe am Mittag gefeiert. Deswegen hören wir heute Abend in dieser kleinen Hl. Messe keine Predigt, sondern lassen uns vom Evangelium in das Gebet leiten.

P: Christus hat uns aus allen Völkern als seine Kirche berufen. Ihn rufen wir an, als unseren Herrn: Kyrie eleison!
V: Du hast Jünger zu zwei und zwei ausgesandt. Sende auch uns in dieser Gemeinschaft, in der die Verschiedenheit der Gaben der Reichtum deiner Gnade ist. - Zu dir rufen wir:
A: Kyrie eleison!
V: Du hast Jünger gesandt, ohne Sicherheiten und Absicherungen, wie Schafe unter die Wölfe. Führe uns immer tiefer in die Haltung des glaubenden Vertrauens in Gott und befreie uns davon, uns auf Besitz, Einfluss, Macht und Gewalt zu verlassen. - Zu dir rufen wir:
A: Kyrie eleison!
V: Du hast Jünger in die Häuser gesandt, in die du selbst kommen willst. Erneuere die Kirche in den Familien und Freundeskreisen, in den Häusern und Wohnungen, in denen wir leben. - Zu dir rufen wir:
A: Kyrie eleison!
V: Du hast deinen Jüngern aufgetragen, die Nähe des Gottesreiches zu verkünden. Hilf der Kirche, nicht um sich selbst zu kreisen, sondern immer wieder zu fragen, wie wir uns von deiner Barmherzigkeit berühren und heilen lassen, um diese Barmherzigkeit tiefer zu leben. - Zu dir rufen wir:
A: Kyrie eleison!
V: Du hast deine Jünger gesandt, mit offenen Händen und ohne Vorbehalt den Frieden zu verkünden. Schau auf die Christen, die um des Glaubens willen verfolgt, vertrieben und ermordet werden und hilf ihnen, in allem glaubwürdige Zeugen deiner ohnmächtig mächtigen Liebe zu sein. - Zu dir rufen wir:
A: Kyrie eleison!
V: Du hast deinen Jüngern Macht über die Dämonen gegeben. Stärke unsere Herzen, dass wir den Einflüsterungen widerstehen, die uns zu Egoismus, Nationalismus und Konkurrenzdenken verführen wollen. - Zu dir rufen wir:
A: Kyrie eleison!
V: Du hast deinen Jüngern verheißen, dass ihre Namen im Himmel verzeichnet sind. Lass unsere Verstorbenen teilhaben am himmlischen Hochzeitsmahl. - Zu dir rufen wir:A: Kyrie eleison!
P: Gepriesen sei Gott; denn hört auf das Gebet, das wir vor ihn bringen, durch Christus, unseren Herrn.
A: Amen.