Predigt zum 29. Sonntag im Lesejahr A 2005 (Jesaja)

  • Ort: Universitätsgottesdienst, St. Ignatius Frankfurt
  • Datum: 16. Oktober 2005
  • Bibelstelle: Jes - 45,01.04-06

1. Charisma

2. Ehre

3. Spannungsfeld

 


Anmerkung

1 "„Charisma" soll eine als außeralltäglich (...) geltende Qualität einer Persönlichkeit heißen, um derentwillen sie als mit (...) nicht jedem andern zugänglichen Kräften oder Eigenschaften [begabt] oder als gottgesandt oder als vorbildlich und deshalb als „Führer" gewertet wird. Wie die betreffende Qualität von irgendeinem ethischen, ästhetischen oder sonstigen Standpunkt aus „objektiv" richtig zu bewerten sein würde, ist natürlich dabei begrifflich völlig gleichgültig: darauf allein, wie sie tatsächlich von den charismatisch Beherrschten, den „Anhängern", bewertet wird, kommt es an." Weber, Max: Wirtschaft und Gesellschaft. Grundriß der verstehenden Soziologie. Fünfte revidierte Auflage, besorgt von Johannes Winckelmann. Tübingen (J.C.B. Mohr (Paul Siebeck)) 1980, 140.