Predigt zum 4. Sonntag im Lesejahr C 2016 (Lukas)

  • Ort: Kleiner Michel (St. Ansgar), Hamburg
  • Datum: 31. Januar 2016
  • Bibelstelle: Lk - 04,16-30

1. Erfahrungen des Ignatius

2. Die Leute von Nazareth

3. Sich Gott zur Verfügung stellen


* Anmerkung: Es gibt viele Hinweise im Internet, aber keinen in seinen Schriften, dass dieses Zitat in dieser (groben) Weise von Ignatius von Loyola stammt. Wir verdreht-differenzierend und Vereinfachungen vermeidend Ignatius einen solchen Gedanken formuliert, findet man etwa in einem Brief von ihm an Franz von Borja: "Ich verspüre eines - wenn diejenigen, die mehr verstehen, nicht etwas Besseres verspüren -: Es gibt wenige in diesem Leben, und ich vermute sogar, niemanden, der in allem bestimmen oder beurteilen kann, wieviel er von seiner Seite hindert und wieviel er dem entgegenarbeitet, was unser Herr in seiner Seele wirken will."
(Brief 101 (MI Epp. I, 329-342) an Francisco de Borja, Herzog von Gandía, aus Rom Ende 1545 (vgl. BU S.103-107, 105), 3. Abschnitt). Den Hinweis verdanke ich P. Peter Knauer SJ.