Predigt zum Fest der hl. Familie (Lesejahr B) 2008

  • Ort: Hochschulgottesdienst St. Antonius, Frankfurt
  • Datum: 28.12.2008
  • Bibelstelle: Lk - 02,22-40

1. Unproportionales Vertrauen

2. Unproportionale Erwartungen

3. Neue Familie


Anmerkung

1. Die antiken Sprachen kennen das Wort "Familie" in seiner heutigen Bedeutung (Eltern plus Kinder) nicht einmal. Das lateinische Wort Familie stammt von famulus (der Haussklave) und bezeichnet ebenso den häuslichen Herrschaftsverband wie das im Neuen Testament gebräuchliche oikos (Haus). Daneben gibt es nur noch verschiedene Ausdrucksweisen für Sippe, aber kein eigenes Wort, das die Familie im modernen Sinn bezeichnet.

Anmerkung

1. Die antiken Sprachen kennen das Wort "Familie" in seiner heutigen Bedeutung (Eltern plus Kinder) nicht einmal. Das lateinische Wort Familie stammt von famulus (der Haussklave) und bezeichnet ebenso den häuslichen Herrschaftsverband wie das im Neuen Testament gebräuchliche oikos (Haus). Daneben gibt es nur noch verschiedene Ausdrucksweisen für Sippe, aber kein eigenes Wort, das die Familie im modernen Sinn bezeichnet.