Universitätsgottesdienst, St. Ignatius Frankfurt, 23. November 2003 IHS - Jesuiten
1. Lesung Dan 7, 2a.13b-14
2. Lesung Offb 1, 5b-8
Evangelium Joh 18,33b-37

1. Politische Religion

2. Königsherrschaft Christi

3. Antlitz des Menschen


Fürbitten

P: Uns ist das Evangelium verkündigt, dass Gottes Reich unter uns angebrochen ist. Daher beten wir:

V: Als Kirche stehen wir immer in der Gefahr, unsere Strukturen und Gesetze über das Evangelium zu stellen. Daher bekennen wir uns zu Christus, unserem König.
A: Christus Sieger, Christus König, Christus Herr in Ewigkeit (GL 564)

V: Politische Herrscher und Systeme beanspruchen absolute Macht über die Menschen und Menschen nehmen sich heraus im Namen ihrer Ideologie andere zu misshandeln und zu töten. Wir rufen zu Christus, dem König der Schöpfung.
A: Christus Sieger, Christus König, Christus Herr in Ewigkeit (GL 564)

V: Unser Glaube bleibt leicht im Innerlichen oder in leerer Oberflächlichkeit stecken. Daher bitten wir Christus, dass er unsere Herzen ergreift und verwandelt.
A: Christus Sieger, Christus König, Christus Herr in Ewigkeit (GL 564)

V: Der Tod und die Sünde legen sich wie ein endgültiger Schatten über das Leben. Daher verkünden wir Christus, den Auferstandenen.
A: Christus Sieger, Christus König, Christus Herr in Ewigkeit (GL 564)

P: Ja, Amen. Ich bin das Alpha und das Omega, spricht Gott, der Herr, der ist und der war und der kommt, der Herrscher über die ganze Schöpfung, heute und in Ewigkeit.
A: Amen.

Veröffentlicht nur im Internet vorbehaltlich einer Überarbeitung
Anregungen und Kritik bitte an
Martin.Loewenstein@Jesuiten.org


Anmerkung

. (1)Nach: F.A.Z. vom 13.11.2003, Seite 37 (Feuilleton)