Universitätsgottesdienst St. Ignatius Frankfurt, 26. November 2006 IHS - Jesuiten
1. Lesung Dan 7, 2a.13b-14
2. Lesung Offb 1, 5b-8
Evangelium Joh 18,33b-37

1. Der Statthalter

2. Der Richter

3. Der ewige König


Fürbitten

P: Christus ist vom Vater gekommen, um alle Menschen in sein Königreich der Gerechtigkeit und der Liebe zu rufen. Zu ihm beten wir:

V: Du hast die Kirche berufen dir nachzufolgen. Gib, dass wir allen Versuchungen widerstehen, die Kirche auf Macht und Einfluss zu bauen. - Christus, höre uns.
A: Christus, erhöre uns.

V: Du bist vom Vater zu uns gekommen. Zeige dich allen, die Macht ausüben in dieser Welt, als der König, der unter uns ist, um das Reich der Liebe zu begründen - Christus, höre uns.
A: Christus, erhöre uns.

V:  Du bist in diesem Leben die Wahrheit, an der unser Leben sich misst. Schenke allen Christen das Vertrauen, dass du sie führst. - Christus, höre uns.
A: Christus, erhöre uns.

V:  Vor deinen Richterstuhl werden wir am Ende der Zeit treten. Erweise uns die Barmherzigkeit, die du uns in der Frohen Botschaft verkündet hast - Christus, höre uns.
A: Christus, erhöre uns.

P: Jesus Christus ist der Herrscher über die Könige der Erde. Er liebt uns und hat uns zu Königen gemacht und zu Priestern vor Gott, seinem Vater. Ihm sei die Herrlichkeit und die Macht in alle Ewigkeit. Amen.

 

Veröffentlicht nur im Internet vorbehaltlich einer Überarbeitung
Anregungen und Kritik bitte an Martin.Loewenstein@Jesuiten.org