Semesterabschlussgottesdienst Fachbereich 07 der Universität Frankfurt IHS - Jesuiten
Semesterabschluss am Fachbereich Kath. Theologie, Universität Frankfurt, 11. Februar 2004
Lesung 1 Kor 1,18-30
Evangelium Lk 13,1-5
Der Film Gattaca (1997) von Andrew Niccol spielt in einer nahen Zukunft, in der es Dank Pränataldiagnostik eigentlich keinen Grund mehr gäbe, Kinder mit erblichen Mängeln, schlechten Augen oder drohenden Herzrythmusstörungen zur Welt zu bringen. Nach dem Gesetz sind immer noch alle Menschen gleich. Die ökonomische Realität aber sieht schon längst anders aus.

1. Fremde Themen

2. An der Oberfläche

3. Umkehr


Fürbitten

P: Herr, unser Gott, im Vertrauen darauf, dass du der Weg, die Wahrheit und das Leben bist, bringen wir unsere Bitten vor dich.

V: Schenke unserem Papst, den Bischöfen und Priestern und allen, denen in der Gemeinde oder Schule die Verkündigung des Evangeliums aufgetragen ist, deinen Geist, damit sie Wege finden deine Botschaft in unserer Zeit zu verkünden. - Herr, unser Gott
A: Wir bitten dich erhöre uns.

V: Wir bitten dich auch für die Regierenden, dass sie Entscheidungen treffen, die dem Wohl und dem Frieden der Menschen dienen. - Herr, unser Gott
A: Wir bitten dich erhöre uns.

V: Segne all jene, die schwere Krankheiten zu tragen haben. Gib du ihnen Kraft und Hoffnung ihr Leiden zu ertragen. - Herr, unser Gott
A: Wir bitten dich erhöre uns.

V: Wir bitten dich für alle fragenden und suchenden Menschen. Lass sie durch deinen Geist Antworten und Hilfe finden. - Herr, unser Gott
A: Wir bitten dich erhöre uns.

V: Wir bitten dich für alle Studierenden. Begleite sie durch ihr Studium mit Deinem Geist und sei Hilfe für diejenigen, die auf ihrem Lebensweg neue Entscheidungen treffen müssen. -
A: Wir bitten dich erhöre uns. Herr, unser Gott

V: Schenke allen Verstorbenen das ewige Leben bei dir. - Herr, unser Gott
A: A: Wir bitten dich erhöre uns.

P: Voll Vertrauen schauen wir auf dich, loben dich und danke dir in Ewigkeit. Amen.

Veröffentlicht nur im Internet vorbehaltlich einer Überarbeitung
Anregungen und Kritik bitte an Martin.Loewenstein@Jesuiten.org