Predigt zum Requiem für die Erdbenopfer in Haiti Januar 2010 IHS - Jesuiten
 
Lesung: Est 17b-c.i
Evangelium: Mk 15,33-39
Lesung - Predigt - Orationen - Fürbitten - Predigten zur Beerdigung
Die Predigt zum Hören (als mp3-Datei ca. 2,8MB)
Predigttext: Lesung aus dem Buch Esther, Est 17b-c.i: In jenen Tagen betete Mordechai zum Herrn: Herr, Herr, König, du Herrscher über alles! Deiner Macht ist das All unterworfen, und niemand kann sich dir widersetzen, wenn du Israel retten willst; denn du hast Himmel und Erde gemacht und alles, was wir unter dem Himmel bestaunen. Du bist der Herr über alles, und niemand kann es wagen, sich dir, dem Herrn, entgegenzustellen.
Auch ganz Israel schrie mit aller Kraft zum Herrn; denn der Tod stand ihnen vor Augen.

1. Die Not klagt an

2. Antworten

3. Den Menschen schuldig

Orationen

Tagesgebet
Herr, höre unser Flehen, hab Erbarmen mit uns in unserer Angst,
denn die Erde, die du uns zur Wohnstatt gegeben hast, wankt und bebt.
Hilflos stehen wir vor dem Sterben der vielen Tausend Frauen, Männer und Kinder.
Steh du uns bei.
Schenke Kraft denen, die liebe Menschen verloren haben und denen keine Zeit bleibt zu trauern.
Komm denen entgegen, die der Tod uns entrissen hat.
Zeige an ihnen deine Liebe auf die wir vertrauen in unserer Not.
Darum bitten wir durch Jesus Christus, unsern Herrn und Gott,
der in der Einheit des Heiligen Geistes mit dir lebt und herrscht in Ewigkeit. Amen.

Gabengebet
Herr, unser Gott,
wir feiern das Opfer der Versöhnung für die Menschen, die in Haiti Opfer des Erdbebens geworden sind.
Der Tod hat sie dem Leben entrissen. Er ist gekommen wie ein Dieb in der Nacht.
Wenn noch Makel und Sünden an ihnen haften, so tilge ihre Schuld in deinem Erbarmen.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn

Schlussgebet
Herr, unser Gott, wir haben das Mahl deines Sohnes gefeiert,
der sich für uns geopfert hat und in deine Herrlichkeit erstanden ist.
Erhöre unser Gebet für unsere verstorbenen Schwestern und Brüder.
Nach dem Elend dieser Zeit lass sie die ewige Freude erfahren.
Darum bitten wir durch Christus, unsern Herrn.

Fürbitten

P: In das Dunkel hinein, mit all unserem Fragen, Hoffen und Suchen nach dir, Gott, rufen wir in dem Vertrauen, dass du uns hörst:

Lektor 1: Für die verstorbenen Opfer des Erdbebens in Haiti, die verschüttet und jene, die begraben sind.
Lektor 2: Für all die Menschen in Haiti, die von einem Tag auf den anderen alles verloren haben: ihre Angehörigen, ihre Gesundheit, ihre Arbeit und ihr Hab und Gut.
Alle: Dans nos obscurités (Taizé)

Lektor 1: Für uns, Kirche, der die Verkündigung der frohen Botschaft aufgetragen ist, die wir angesichts der Not unserer Schwestern und Brüder verstummen.
Lektor 2: Für die Menschen, die kein Licht mehr sehen in ihrem Leben, für die Traumatisierten, die unter Schock stehen, und für die Helfer, denen unerträgliches Elend entgegenschlägt - rufen wir zu Gott:
Alle: Dans nos obscurités

Lektor 1: Für die Frauen und Männer, die Verantwortung dafür haben zu entscheiden, welche Not am dringendsten ist und wie den Notleidenden geholfen werden soll.
Lektor 2: Für all die Menschen, die in unserem eigenen Land an den Rand der Gesellschaft geraten sind; für alle, die Ausschau halten nach dir - rufen wir zu Gott:
Alle: Dans nos obscurités

P: Gott, Vater unseres Herrn Jesus Christus. In deinem Sohn hast du dich uns zugewandt. Darum vertrauen wir auf dich, und wir danken dir und preisen dich in dieser Zeit und in Ewigkeit.
Alle: Amen.

Veröffentlicht nur im Internet vorbehaltlich einer Überarbeitung
Anregungen und Kritik bitte an
Martin.Loewenstein@Jesuiten.org