Predigt zur Beerdigung (Matthäus 5, 1-12) (Stichpunkte) IHS - Jesuiten
Der alte Tod wird durch Christus zum neuen Leben.
Lesung: 1 Kor 13,8-13.
Evangelium: Mt 5,1-12a
Lesung - Predigt - Orationen - Fürbitten - alternative Predigt
Predigttext: Die Bergpredigt: Die Seligpreisungen: Mt 5,3-12a: Als Jesus die vielen Menschen sah, stieg er auf einen Berg. Er setzte sich, und seine Jünger traten zu ihm. Dann begann er zu reden und lehrte sie. Er sagte: Selig, die arm sind vor Gott; denn ihnen gehört das Himmelreich. Selig die Trauernden; denn sie werden getröstet werden. Selig, die keine Gewalt anwenden; denn sie werden das Land erben. Selig, die hungern und dürsten nach der Gerechtigkeit; denn sie werden satt werden. Selig die Barmherzigen; denn sie werden Erbarmen finden. Selig, die ein reines Herz haben; denn sie werden Gott schauen. Selig, die Frieden stiften; denn sie werden Söhne Gottes genannt werden. Selig, die um der Gerechtigkeit willen verfolgt werden; denn ihnen gehört das Himmelreich. Selig seid ihr, wenn ihr um meinetwillen beschimpft und verfolgt und auf alle mögliche Weise verleumdet werdet. Freut euch und jubelt: Euer Lohn im Himmel wird groß sein. Denn so wurden schon vor euch die Propheten verfolgt.
Die Verstorbene wurde sehr viele, anstrengende Jahre von ihrer Tochter zu Hause gepflegt.

Veröffentlicht nur im Internet vorbehaltlich einer Überarbeitung
Anregungen und Kritik bitte an
Martin.Loewenstein@Jesuiten.org