Hochschulgottesdienst im Dom, Frankfurt 13. Januar 2002
("Eine Liturgische Antwort zur Ausstellung Blut im Museum für angewandte Kunst und der Schirn Frankfurt)
IHS - Jesuiten
1. Lesung: Jes 42,01-07
2. Lesung: Apg 10,34-38
Evangelium: Mt 3,13-17

1. Bilderbetrachtung

2. Taufe

3. Bluttaufe


Fürbitten

P: Gott hat Christus berufen, mitten unter den Menschen zu sein, ein Bund für sein Volk und das Licht für die Völker: blinde Augen zu öffnen, Gefangene aus dem Kerker zu holen und alle, die im Dunkel sitzen, aus ihrer Haft zu befreien. In der Taufe haben wir Anteil an dieser Berufung. Daher beten wir:

V: Erwecke in uns die Glut der Liebe zu den Menschen, die dich erfüllt hat - Christus, höre uns.
A: Christus, erhöre uns.

V: Zeige uns in unserem Leben, wo die verborgene Kraft unserer Taufe sichtbar werden kann in Taten der Gerechtigkeit. - Christus, höre uns.
A: Christus, erhöre uns.

V: Schenke uns den Mut, nicht als Betrachter abseits zu bleiben, sondern aus lebendigem Glauben zu handeln. - Christus, höre uns.
A: Christus, erhöre uns.

V: Stärke die Christen, die verfolgt werden und am eigenen Leibe dein Schicksal erleben. - Christus, höre uns.
A: Christus, erhöre uns.

V: Hilf den Völkern Afghanistans einen Weg zu dauerhaftem Frieden zu finden und halte das Unheil von ihnen fern. - Christus, höre uns.
A: Christus, erhöre uns.

V: Ergreife mit deinem Geist alle Menschen, und berühre ihr Herz, dass sie nicht übereinander herrschen, sondern einander in Liebe begegnen.- Christus, höre uns.
A: Christus, erhöre uns.

P: Gott, unser Schöpfer, du hast den Himmel ausgespannt über allen Menschen und uns von deinem Atem gegeben. So höre nun unsere Bitten durch Christus, unseren Herrn.


Orationen

Tagesgebet
Allmächtiger, ewiger Gott,
bei der Taufe im Jordan,
kam der heilige Geist auf Jesus Christus herab
und du hast ihn offenbart als deinen geliebten Sohn.
Gib, dass auch wir
durch das Wasser der Taufe
geboren werden zu Menschen,
die mit Christus leben
um deine Gerechtigkeit zu suchen.
Darum bitten wir durch Jesus Christus, unseren Herrn und Gott,
der in der Einheit des Heiligen Geistes
mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit. Amen.

Gabengebet
Gott unser Vater
wir bringen die Gaben von Brot und Wein vor dich,
dass sie uns zu Leib und Blut deines Sohnes werden.
So wandle mit diesen Gaben auch uns
damit durch diese Feier unser ganzes Leben
eintaucht in die Liebe Christi, unseres Herrn.

Schlussgebet
Gütiger Gott
du hast uns Mut gemacht durch dein Wort
und im heiligen Mahl und im Segen
die verborgene Kraft der Taufe erneuert.
Bleibe bei uns, wenn wir auseinander gehen,
damit wir verbunden bleiben
mit Christus, unserem Herrn.

 

Veröffentlicht nur im Internet vorbehaltlich einer Überarbeitung
Anregungen und Kritik bitte an Martin.Loewenstein@Jesuiten.org