Universitätsgottesdienst, St. Ignatius Frankfurt, 8. Dezember 2002 IHS - Jesuiten
1. Lesung: Jes 40,1-5.9-11
2. Lesung: 2 Petr 3,8-14
Evangelium: Mk 1,1-8
Die Stimmung dieser Predigt ist geprägt durch den Film "Heaven" (2002) von Tom Tykwer. Aus einem Geflecht von Schuld und Tragik führt Tykwer seine Heldin zu ihrem persönlichen Anfang zurück. Der Film belässt den Himmel, der sich ihr öffnet, in offenen Bildern. Er zeigt aber zugleich, dass diese Welt zu ihrer inneren Einheit finden muss, damit sich dieser Himmel öffnet. Heaven (2002)

1. Anfang

2. Taufe Jesu

3. Unser Anfang


Fürbitten

P: Der Täufer Johannes verweist uns auf den Einen, der größer ist. In Jesus Christus hat Gott sich gezeigt als der Eine, der uns nahe sein will. Daher beten wir:

V: Für alle, die in der Betriebsamkeit ihres Lebens den Grund unter den Füßen verloren haben - Christus, höre uns.
A: Christus, erhörte uns.

V: Für alle, die schuldig geworden sind und gewollt oder ungewollt anderen Leid zugefügt haben - Christus, höre uns.
A: Christus, erhörte uns.

V: Für alle, die als Erwachsene das Sakrament der Taufe empfangen und damit ihr Leben neu beginnen in der Verbindung mit dir - Christus, höre uns.
A: Christus, erhörte uns.

V: Für alle, die ihre Sehnsucht nach einem gelungenen Leben spüren und nach Wegen dorthin suchen - Christus, höre uns.
A: Christus, erhörte uns.

P: Herr, du zögerst nicht, deine Verheißung zu erfüllen. Öffne uns den Raum der Zeit, damit wir in dir unser Ziel finden, heute, hier und in Ewigkeit.
A: Amen.

Orationen

Tagesgebet
Allmächtiger und barmherziger Gott,
du öffnest uns Wege, unser Leben in der Gemeinschaft mit dir neu zu beginnen.
Lass nicht zu, dass uns der Himmel verstellt wird,
und wir uns die Wege selbst versperren,
sondern führe uns durch deinen Geist,
aus dem wir im Ursprung erschaffen sind.
Darum bitten wir durch Jesus Christus, unseren Herrn und Gott,
der in der Einheit des Heiligen Geistes mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit. Amen.

Gabengebet
Barmherziger Gott,
es sind einfache Gaben von Brot und Wein,
die wir zu deinem Altar bringen.
Komm uns zu Hilfe,
ergänze, was uns fehlt,
und erfülle, was wir ersehenen,
darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

Schlussgebet
Herr, unser Gott,
du hast uns dein Wort als Verheißung gegeben
und durch das Sakrament gestärkt auf dem Weg.
Begleite uns durch unsere Tage,
halte unsere Augen und Ohren offen,
dass wir in allem dich finden und alles in dir.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

Veröffentlicht nur im Internet vorbehaltlich einer Überarbeitung
Anregungen und Kritik bitte an Martin.Loewenstein@Jesuiten.org