Universitätsgottesdienst, St. Ignatius Frankfurt, 30. November 2003 IHS - Jesuiten
1. Lesung Jer 33,14-16
2. Lesung 1 Thess 3,12- 4,2
Evangelium Lk 21,25-28.34-36

1. Zeit der Hoffnung

2. Hoffnung für den morgigen Tag

3. Grund und Frucht der Hoffnung


Fürbitten

P: Im "Vater Unser" hat Christus uns gelehrt, die große Bitte um das Kommen des Gottesreiches mit der Bitte um das tägliche Brot zu verbinden. So beten wir voll Vertrauen zu Gott:

V: Führe uns, deine Kirche in dieser Adventszeit ein in die Geheimnisse deiner Gegenwart und deiner verwandelnden Liebe.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Bewirke du, dass die Hoffnung auf das Kommen unseres Herrn Jesus Christus unser Leben verändert.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Stärke die Menschen, die die Hoffnung verloren haben und keine Zukunft für sich sehen.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Gib uns den Mut, die Hoffnung auf das Kommen deines Reiches mit der Bereitschaft zu Taten der Liebe zu verbinden.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Bewahre das Volk der Juden in der Hoffnung auf das Erscheinen des Erlösers.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Lass unsere Verstorbenen nicht vergebens auf dich vertraut haben und schenke ihnen Leben in deiner Gegenwart.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

P: Dein, Vater, ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit.
A: Amen

Veröffentlicht nur im Internet vorbehaltlich einer Überarbeitung
Anregungen und Kritik bitte an
Martin.Loewenstein@Jesuiten.org