St. Michael, Göttingen, 17. Dezember 2000 IHS - Jesuiten
1. Lesung Zef 3,14-17 [18]
2. Lesung Phil 4, 4-7
Evangelium Lk 3,10-18

1. Exil

2. Hinschauen

3. Ausschauen


Fürbitten

P: Der Täufer Johannes ruft uns zur Umkehr, damit wir bereit werden, Gott in unserer Mitte zu begrüßen.

V: Herr, unser Gott. Gib uns den Realismus, auch die dunklen Seiten unseres Lebens zu sehen, und zugleich die Hoffnung, dass der Einsatz für eine bessere Welt lohnt, weil du unter uns gegenwärtig bist.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Herr, unser Gott. Gib uns die Demut zu ertragen, dass wir nicht alles ändern können und zugleich den Mut das anzupacken, was wir ändern können.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Herr, unser Gott. Gib uns die Freiheit auf Dinge zu verzichten und zugleich die Freude an allem, was uns geschenkt wird und wir durch unsere Kraft erreichen.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Herr, unser Gott. Gib uns die Bereitschaft, denen zu helfen, die unseren Beistand brauchen und zugleich die Bereitschaft, uns helfen zu lassen.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

P: Du allein bist Gott, wir aber sind berufen, uns deinem Kommen zu öffnen, damit wir eins werden in dir, heute und in Ewigkeit.
A: Amen.

Veröffentlicht nur im Internet vorbehaltlich einer Überarbeitung
Anregungen und Kritik bitte an Martin.Loewenstein@Jesuiten.org